Weissenhof E.l.G.


  • Nalserstrasse 8
  • 39018 Vilpian
  • Trentino-Südtirol
  • Italien

Weissenhof
Anbau von Äpfeln, Saft- und Essigproduktion

 

Die Philosophie der Familie Kerschbaumer ist es, Ihren Kunden immer das bestmögliche Produkt anzubieten. Von Anfang an haben wir nur gesundes und wohlschmeckendes Obst verwendet; niemals Fallobst. Wir achten streng darauf, welche Apfelsorten wir verwenden, und wie wir sie mischen. Wir sind auch stolz darauf ausschließlich Südtiroler Äpfel zu verwenden und seit 2004 das Südtiroler Qualitätszeichen auf unseren Etiketten zu tragen. Wir glauben, dass es zum Geheimnis unseres Erfolgs gehört ein Südtiroler Familienbetrieb geblieben zu sein und als Familienbetrieb immer die Qualität unserer Produkte und die Zufriedenheit unserer Kunden im Auge zu haben.

 

Der Weissenhof liegt in Südtirol im schönen und sehr fruchtbaren Etschtal. Unser Hof in Vilpian ist ein alter Bauernhof auf dem seit über 700 Jahren Lebensmittel, unter anderem Äpfel, produziert werden. Seit 1915 ist der Weissenhof in Besitz der Familie Kerschbaumer, zur Zeit arbeitet die 4. Generation hier.

Der Anbau der Äpfel für unsere Säfte

Derzeit baut der Weissenhof in Vilpian 10 verschiedene Sorten an: Gala, Modí, Golden Delicious, Stark Delicious, Winesep, Braeburn, Fuji, Granny Smith, Pinova und Cripps Pink, und zwar nach den Agrios-Richtlinien. Agrios ist das Programm des Südtiroler integrierten und kontrollierten Apfelanbaus. Dabei wird versucht, die konventionelle Produktion so umweltschonend und naturnah wie möglich zu gestalten, wie aus folgenden Beispielen ersichtlich ist:

 Im Frühjahr wird die Population der Meisen und auch anderer Kleinvögel mit Nistkästen unterstützt, um das Vorkommen der Frostspannerraupen u.a. Insekten unter Kontrolle zu halten. Ein nistendes Meisenpärchen verbraucht ca. 2000 Insektenraupen um ihre Jungen zu ernähren, sie sind also ein willkommener Insektenvertilger.

 Ende März werden die Pheromondispenser, die mit Duftstoffen Apfelwicklers präpariert sind (Verwirrungsmethode), auf die Bäume gehängt. Die Wirkung dieser Dispenser besteht darin, die Insekten daran zu hindern, sich zur Paarung zu finden und somit zu unterbinden dass sie sich vermehren. Ihre Populationsentwicklung wird auf diese Weise stark beeinträchtigt, aber nicht ganz verhindert, was auch nicht das Ziel ist.

 Verschiedene Spinnmilben werden mit ihren natürlichen Gegenspielern wie Raubmilben, Raubwanzen, Marienkäfern, Florfliegen u.a. in Schach gehalten.

Weieter Informationen finden Sie auf unserer Homepage http://www.weissenhof.com

 

zurück zu den Betrieben